Schlagwort-Archiv: München

Suchers Leidenschaften im Gartensaal des Prinzregententheaters

Der Kunst und Kulturkritiker Prof. C. Bernd Sucher ist nicht nur Leiter des Studiengangs Kulturkritik an der Bayerischen Theaterakademie in München, sondern auch Gastgeber der Abendveranstaltung „Suchers Leidenschaften“ die monatlich im Gartensaal des Prinzregententheaters gezeigt wird.

Es handelt sich dabei um ein Format, bei dem aktuelle gesellschaftliche Themen von Herrn Prof. Sucher behandelt und diskutiert werden. Für uns Studenten ist dies eine wunderbare Plattform bei der wir unsere Talente einem kulturbewusstem Publikum präsentieren können. Im Herbst 2014 fand das 15-jährige Jubiläum dieser Veranstaltungsreihe im Rahmen einer großen Gala statt. Auch wir und externe Künstler durften daran teilnehmen und den Abend gemeinsam mit Herrn Sucher gestalten.

Unser Beitrag als Maskenbildstudenten der Bayerischen Theaterakademie war es, – unsere Kollegen aus dem Studiengang Musical, die eine Performance aus dem Spielfilm „Dreamgirls“ inszeniert haben – im Stil eines 1960er Showgirl zu inszenieren.

Was passt also besser zu einer Zeit in der die Bühnenkostüme geglitzert haben und das Haarvolumen neue Dimensionen angenommen hat, als eine „Hairspray“ inspirierte Hochsteckfrisur für unsere „Dreamgirls“ und eine Elvis Presley Tolle für die Herren ?! So haben wir unsere Recherchen und Ideen in die Tat umgesetzt und für die 6 Darsteller individuelle Looks erarbeitet.

Jeder von uns Studenten aus dem ersten Jahrgang hat jeweils einen Musicaldarsteller betreut und somit die Zeit gehabt sich intensiv mit der Gestaltung seiner Figur auseinander zu setzten. Ich für meinen Teil durfte die Hauptdarstellerin in eine 60er Jahre Diva verwandeln.

Also habe ich mir eine Perücke aus unserem Fundus ausgesucht und toupiert was das Zeug hält. Sampaguita Mönk, die junge Frau die ich stylen durfte kam in der Probezeit zu diversen Makeup-Tests. Die Herausforderung lag darin einen ausdrucksstarken Look zu schaffen, der auf einer Bühne wie der des Prinzregententheaters wirkungsvoll ist und zugleich fein genug für die HD Kameras des Bayerischen Rundfunks, die die Gala übertragen haben. Challenge Accepted!

Der Abend ist gekommen, die Spannung in der Maske war deutlich zu spüren. Wir Maskenbildner wollten unsere Arbeit natürlich gut machen, aber wir haben auch mit unseren Freunden mitgefiebert die gleich Ihren Auftritt hatten.

Und wenn man dann aufgeregt an der Seitenbühne steht, und den noch viel aufgeregteren Darstellern die letzten Strähnen zurechtkemmt und diese dann souverän wie Superstars ins Rampenlicht treten und eine tolle Show mit riesen Applaus geben, weiß man dass man alles richtig gemacht hat!

Autor Caterina Veronesi , Studentin Maskenbild
Bayerische Theaterakademie

Bildquelle www.br.de